* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Im Westen wieder hoch, bzw erstmal runter

 am Mittwoch ging es dann nach einem tag noch in te anau entspannen nach Queenstown, DIE Partymetropole Neuseelands, ich wollte mich dort eigendlich mit benni treffen, allerdings sass der noch in christchurch fest. Nun gut, ich bin bis zum naechsten tag auch ohne party gekommen (denn queenstown ist verdammt teuer und mein bugett lauft langsam aus, was heisst: Wieder arbeit suchen). Danach ging es nach wanaka, wo ich am Freitag aus dem Flugzeug fallen wollte. Wanaka ist ein kleines Stadtchen, mit seeblick (wie te anau und queenstown auch...hmmm das kommt in letzter zeit oefter vor ^^). Das aus dem Flugzeug fallen wurde jedoch nicht. Die wolken hingen zu tief. Ich hab den tag dann hauptsachlich in der bibliothek verbracht und gelesen. und dann war ich noch in Puzzling World, eine art illusionspark mit optischen taeuschungen, einem Labyrinth und denkspielen. Am abend hab ich dann noch, mit ha deutschen, skat gespielt (hab ich lange schon nicht mehr)

Heute am 23. Januar waren die wolken aber gluecklicher weise weg und ich konnte aus dem Flugzeug springen. Um 9:45 wurde ich zum Flughafen gefahren. Ich war eigentlich ganz ruhig bis zum zeitpunkt als ich am rand des Flugzeuges saß. Gegen 10:00 sind wir am Airport angekommen, und es ging erst mal zum einschecken. ich hatte meine rechnug vergessen, deswegen dauerte es noch eine weile bis ich springen durfe (man musste noch die bestaetigung in te anau abfragen, wo ich gebucht hatte). Dann hiess es erstmal warten und ich wurde immer ungeduldiger. Aber nach knapp einer dreivirtel stunde hab ich dann meinen anzug bekommenund meinen Gurt, sowie handschuhe, schutzbrille und Kaeppchen. Nach 5min weiteren warten ging es dann ins Flugzeug. Nach dem wir gestartet sind gab es erst mal einen Scenetic flight also Aussicht (haette ich auch ohne sprung haben koennen fuer knapp den doppelten Preis und im Flugzeug wieder runterkomment (also kanpp doppelt solang)). Ich hatte noch anweisungen bekommen, im flug, ich sollte die beine und den kopf nach hinten nehmen (also auf den horizont sehen). nach einer virtel stunde waren wir dann auf 12000 fuss (ca. 3650m) die tuer ging auf und da ich als vorletztes springen sollte (musste) war das flugzeug, was gerade noch voll besetzt war, ploetzlich fast leer. Es ging dann ziehmlich schnell zum ausgang und plopp war ich draussen. Als ich noch an der kante saß, dachte ich mir noch, Oh Gott, aber zu mehr war ich nicht in der lage. Instingtiv hab ich die luft angehalten und mein kopf war leer fuer die ersten 5sec. ja... dann bin ich erst mal gefallen 45sec lang. ich hatte wunder bare aussicht, auf der einen seite Mt. Aspiring der 2. hochste berg neuseelands und auf der anderen seite mt. cook. Ich haette eigendlich noch beide kuesten sehen konnen aber die waren bewoelkt. nach knapp 2500hohenmetern hat meg (der typ an dem ich dran hing) den fallschirm geoeffnet. ich hatte noch einmal kurz ein seltsames gefuehl im magen, als er anfing meine gurte zu locker und ich noch 10cm oder so abgesack bin. (500-1000m ueber dem boden) aber ich blieb noch hengen. Nach ungefaehr 70sec war dann alles vorbei, als wir dann ganz gemuetlich gelandet sind (wovor ich mich auch ein wenig fuerchtete, da sich ein maedel 2 tage vorher dabei die beine gebrochen hat, weil sie nicht das gemacht hat was gesagt wurde (beine beim landen hoch nehmen))

so ich hab mir ja wie gesagt nur den flug gebucht (fuer einen Film haette ich nur nochmal $140-$180 mehr bezahlen muessen, was mir zu viel war), aber wer trotzdem wissen will wie das aussah, ich hab hier noch ein video von einem anderen typen, welcher auch gesprungen ist 

http://www.youtube.com/watch?v=mwE7VjrCBUE

Morgen geht es dann uebrigens nach Fox Glacier einem Dorf (im regenwald, ca. ne halbe stunde vom Fox Glacier (dem geltscher) entfernt), wo ich hoffe 1-2 wochen fuer meine unterkunft arbeiten zu koennen

23.1.10 04:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung